WURZELBEHANDLUNG

Die Endodontie, auch Wurzelbehandlung genannt, ist die Möglichkeit stark geschädigte Zähne unter Einsatz modernster Instrumente zu erhalten. Durch die Endodontie können Zähne erhalten werden, die früher entfernt werden mussten.
Die Behandlung wird mit flexiblen, maschinellen Feilen durchgeführt, die sich Ihrer Zahnform anpassen, um so eine vollständige Reinigung des Wurzelkanals zu erzielen.

Dadurch können Patienten aufwendige chirurgische Eingriffe oder Implantate erspart werden. Denn Ihr eigener Zahn ist der beste Zahn!

Wurzelbehandlung, Wurzelfüllung,
Integrale Wurzelbehandlung

Ihre Zähne bestehen aus den sichtbaren Zahnkronen und den Zahnwurzeln. Innerhalb der Zähne befinden sich die Wurzelkanäle. Das sind enge Hohlräume im Innern der Wurzel. Sie werden von der Pulpa (Zahnnerv) ausgefüllt, die aus Bindegewebe, Nervenfasern, Blut- und Lymphgefäßen besteht.

Eine Wurzelkanalbehandlung muss eingeleitet werden, wenn eine Entzündung oder Infektion des Zahnnervs (Pulpa) vorliegt: Zum Beispiel nach tiefer Karies, wiederholten Behandlungen oder einem Riss des Zahnes oder der Wurzel.
Wird nicht behandelt, führt das zu Schmerzen und zum Absterben des Zahnnervs. Danach vermehren sich Bakterien im Zahninnenraum. Es kommt zu schmerzhaften Vereiterungen und später zur Zerstörung der umliegenden Kieferknochen.